Städtereisen nach München

München ist nicht nur die bayerische Landeshauptstadt sondern auch die größte Stadt des Freistaates mit rund 1,4 Millionen Einwohnern. Die Bayernmetropole liegt auf einer Höhe von 518 Metern über dem Meeresspiegel, bedeckt eine Fläche von 310,43 km² und befindet sich in Oberbayern. Berühmt ist sie nicht nur als „Weltstadt mit Herz“ sondern auch wegen ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten und dem Münchner Oktoberfest, das alljährlich auf der Theresienwiese in der Stadtmitte stattfindet. Internationale Sportveranstaltungen, Kongresse und Messen sind außerdem ein regelrechter Besuchermagnet für Menschen aus aller Welt. Was aber erwartet diese während Städtereisen nach München?

Zentraler Mittelpunkt der Stadt ist der allseits beliebte Marienplatz mit dem imposanten Münchner Rathaus. Unweit entfernt davon befinden sich die romanische Peterskirche mit ihrem begehbaren Glockenturm sowie die weltbekannte, spätgotische Frauenkirche mit ihren Zwillingstürmen, das Wahrzeichen der Stadt. Mindestens ebenso bekannt ist das bunte Treiben der unzähligen Marktstände, Buden und feststehenden Verkaufshäuschen auf dem Viktualienmarkt, der mittlerweile von der direkt daneben befindlichen Schrannenhalle Konkurrenz bekommen hat, was aber auch wieder eine neue Attraktion und Bereicherung der Innenstadt darstellt. Sehr sehenswert sind auch das Alte Rathaus mit Tanzsaal, der „Alte Hof“, der Löwenturm am Rindermarkt, die Heiligkreuzkirche, die Salvatorkirche, die Theatinerkirche und der Opernplatz. Nicht zu vergessen die einstigen Stadtbefestigungstore, das Sendlinger Tor, das Isartor und das Karlstor. Den Friedensengel sollte man sich auf der Städtereise nach München ebenso anschauen, wie die Bavaria auf der Theresienwiese, die unmittelbar vor der Ruhmeshalle ihren Siegeszug hält. Auf dem Stachus steht nur einer von rund 1.200 Brunnen, die sich in der ganzen Stadt verteilt befinden. Der Fischbrunnen auf dem Marienplatz ist davon der älteste.

Wer kein Weißwurstfrühstück mit süßem Senf, Brezeln und Weißbier im 1589 gegründeten Hofbräuhaus am Platzl genossen hat, der war auch nicht in München, so sagt man. Ebenso sollte man den Englischen Garten besucht haben und dort im Biergarten am Chinesischen Turm unter schattenspendenden Bäumen ebenfalls ein kühles Bier trinken. Zum weiteren Pflichtprogramm einer Städtereise nach München zählt ein Besuch der unzähligen weltbekannten Museen der Stadt, wie die Alte oder die Neue Pinakothek. Der Tierpark Hellabrunn ist mindestens ebenso sehenswert wie das Bavaria Filmstudio im Nobelvorort Grünwald. Hier ist es immer mal möglich, Stars und Sternchen bei Drehaufnahmen zu sehen, außerdem kann man sich spektakuläre Stunts und namhafte Filmkulissen anschauen. Städtereisen nach München führen natürlich auch am Szeneviertel Schwabing nicht vorbei, bei der Gelegenheit sollte man auch das Olympiazentrum mit dem Olympiaturm mitnehmen. Dort findet alljährlich zweimal das beliebte Tollwood-Festival statt mit Ständen, Waren, Shows und Speisen aus aller Welt.

Auch an wunderschönen Parkanlagen kommt man auf Städtereisen nach München nicht vorbei, das fängt schon mit dem Englischen Garten an, führt über den Alten Botanischen Garten und den Hofgarten mit Dianatempel bis hin zum Schlosspark der Nymphenburg. Aber auch durch den Luitpoldpark, den Ost- und den Westpark, sowie entlang der Isarauen sollte man ruhig mal schlendern. Auf dem Münchner Waldfriedhof ist jede Menge Prominenz beerdigt, wer diesen verstorbenen Persönlichkeiten die letzte Ehre erweisen möchte, der ist hier richtig. Die Münchner Theaterhäuser sind ebenfalls legendär, angefangen vom Nationaltheater, über die Bayerische Staatsoper und das Prinzregententheater bis hin zum Staatstheater am Gärtnerplatz sollte man während der Städtereise zumindest mal eine der Aufführungen dort mit einplanen.

Schließlich geht es nach so viel Geschichte, Tradition, Baukunst und Kultur auf der Städtereise nach München natürlich noch zum ausgiebigen Shoppingbummel in die zahlreichen Ladenlokale und Einkaufsarkaden der Kaufinger- und der Neuhauser Straße. Nach dem Flanieren kehrt man in ein gemütliches Café oder in eine urige Wirtschaft ein und lässt sich von den köstlichen bayerischen Gaumenfreuden verwöhnen.

Hinterlasse doch einen Kommentar