Städtereisen in die Frankenmetropole Nürnberg

Mit weit über 500.000 Einwohnern ist Nürnberg die zweitgrößte bayerische Stadt, die mit den Nachbarstädten Erlangen, Schwabach und Fürth eine Metropolregion mit über 3, 5 Millionen Menschen bildet. Hier leben viele Studenten, da es hier unzählige Fachhochschulen und Universitäten gibt. Während man sich auf einer Städtereise in Nürnberg befindet sollte man sich das wunderschöne Panorama der Stadt mal von oben betrachten, was vom Burgberg aus möglich ist. Das Wahrzeichen von Nürnberg ist die Nürnberger Burg, die ebenfalls hoch oben über der Stadt thront und von der aus man einen ebensolchen Rundumblick genießen kann. Auch der Spittlertorturm bietet herrliche Aussichtsmöglichkeiten über das Zentrum der Stadt. Auf Nürnberger Städtereisen sollte man sich die Frankenmetropole aber auch mal mit dem Boot von der Wasserseite her betrachten, sie liegt nämlich malerisch eingebettet zu beiden Seiten der Pegnitz. Und wer gerne Gemüse und vor allem den deftigen gesunden Knoblauch mag, der sollte einmal das im Norden Nürnbergs gelegene Knoblauchsland besuchen. Südlich der Stadt kann man ausgedehnte Waldspaziergänge im Nürnberger Reichswald unternehmen.

Nürnberg besitzt sehr viele eindrucksvolle Sakralbauten, eine davon ist die St. Lorenz Kirche oder die St. Sebaldus Kirche, es gibt aber auch islamische Moscheen, einen Hindu-Tempel, ein buddhistisches Kloster und eine wunderschöne jüdische Synagoge auf dem Hans-Sachs-Platz zu bestaunen, wer ein internationales und religiös weltoffenes Flair liebt. Auf Städtereisen will man sich die schönsten und markantesten touristischen Highlights der Stadt anschauen und davon gibt es in Nürnberg gar viele. Zum Beispiel der Heidenturm, das Nassauer Haus, den Weinstadel mit Henkersteg, der „Schöne Brunnen“ mit seinen 40 Personen-Skulpturen, der wuchtige Wolff´sche Rathausbau, der Frauentorturm, das Pellerhaus, der Neptunbrunnen, die St. Elisabeth Kirche mit einer 50 Meter hohen Kuppel und 40 korinthischen Säulen sowie das Schloss Peterhof. Die Kongresshalle der Stadt erinnert von Baustil her ein wenig an das Kolosseum in Rom. Natürlich gibt es auch ganze Jugendstilviertel und sehenswerte moderne, fast futuristisch wirkende Bauwerke zu bestaunen.

Wer sich auf Städtereisen in Nürnberg mal ganz historisch authentisch gruseln möchte, der besucht im Untergrund des Burgbergs die Felsengänge, den Johannis- oder den Rochusfriedhof, der beschreitet den Henkersteg oder denkt im Grübelbunker über seine Verfehlungen nach. Lichtvoller wird’s dann im Weißen Turm und für so manchen eingefleischten Junggesellen könnte es am Ehekarussell-Brunnen gefährlich werden.

Städtereisen nach Nürnberg werden auch oftmals aus dem Grund veranstaltet, weil man eine der vielen Messen wie die Consumenta oder die BioFach besuchen möchte. Städtereisen führen ganz besonders oft in der Adventszeit in die Stadt, weil die Nürnberger Zuckerbäckerei mit ihren unzähligen Lebkuchenfabriken überregional bekannt ist und zudem hier inmitten der Altstadt alljährlich ein wunderschöner Weihnachtsmarkt stattfindet.

Auf nach Nürnberg, Städtereise buchen und genießen!

Ein Kommentar zu

  • Christian  sagt:

    Also, ich wohne ich Nürnberg und kann nur bestätigen das es eine klasse Stadt ist… Für mich sogar die tollste der Welt 😉

Hinterlasse doch einen Kommentar