Amsterdam – Mehr Kanäle als Venedig

Die Landeshauptstadt der Niederlande mit ihren Rund 800.000 Einwohnern ist ein wunderschöner Flecken Erde, der für eine Städtereise mehr als geeignet ist. Ist man allerdings mit dem Auto unterwegs, sollte klar sein, dass Parkplätze in der Innenstadt unglaublich rar sind und die Strafen für Falschparken sehr hoch sind.

Die Bewohner der einzelnen Inseln, getrennt durch die Grachten, fahren daher immer noch sehr gerne mit dem Rad. Aber auch zu Fuß kann man die wunderschönen und teils windschiefen schmalen Häuser entdecken, beinahe 7500 denkmalgeschützte Bauten bewundern, oder sich in einem der zahlreichen Cafés niederlassen.

Die überwiegend junge Gesellschaft trifft sich am Abend in den Ausgehvierteln und lässt es bis in die frühen Morgenstunden krachen.

Für alle die an der Kultur dieser geschichtsträchtigen Stadt interessiert sind, gibt es viele Museen und Galerien. Empfehlenswert ist der Artis Zoo, sowie der Koninklijk Paleis (Königspalast). Viele Touristen besuchen auch das Anne-Frank-Haus. Da es dort immer sehr voll ist (mind. 1 Stunde Wartezeit), sollte man so früh wie möglich oder aber am frühen Abend (nach 19.00 Uhr) da sein. Das holländische Wetter ist dem deutschen Wetter sehr ähnlich, doch der milde Einfluss der Nordsee ist zu spüren. Die beste Reisezeit ist vom Frühjahr bis in den Spätsommer.

kanal

Hinterlasse doch einen Kommentar